Religiöses Leben an unserer Schule


Als benediktinische Schule liegt uns das religiöse Leben besonders am Herzen. So feiern wir jedes Jahr mit der ganzen Schulfamilie und dem Kloster gemeinsam das Fest des heiligen Benedikt oder das der heiligen Scholastika, um uns auf die Wurzeln unseres christlichen Wertekanons zu besinnen. Darüber hinaus  wollen wir unseren Schülerinnen ermöglichen,  die besonderen Zeiten im Kirchenjahr bewusst und aktiv mitzuerleben. Dies geschieht nicht nur durch Gottesdienste an den Hochfesten vor Weihnachten und Ostern, sondern vor allem durch Zusatzangebote wie zum Beispiel besinnliche Andachten im Advent, Nikolausfeiern oder  Maiandachten im Klostergarten.

Die christliche Prägung unseres alltäglichen Lebens ist uns wichtig. Deshalb beginnen und beenden wir jeden Schultag mit einem Gebet in der Klasse. Wir fördern tatkräftiges christliches Engagement durch Benefizaktionen für unsere Partnerschule in Togo oder Notleidende in unserer Umgebung, zum Beispiel Aidskranke oder Hochwassergeschädigte. So wollen wir unseren Schülerinnen die Erfahrung Benedikts mit auf den Weg geben, dass Beten Kraft schenken kann und dass es Freude macht, sich im praktischen Arbeiten für andere einzusetzen.
Galerie

Wie in den drei letzten Schuljahren haben wir auch für heuer wieder ein Motto gewählt,
das uns durch das Schuljahr 2017/2018 begleiten soll.


Unsere Wahl fiel auf eine Stelle im Psalm 18, die wir für unsere Schulfamilie so übersetzt haben:

„Mit unserem Gott springen wir über Mauern“

Dieser Satz soll uns in diesem Jahr begleiten und uns immer wieder als Anlass dienen, um innezuhalten und gemeinsame Aktionen durchzuführen. 
Wie uns in unserem ökumenischen Anfangsgottesdienst klar gemacht wurde, gibt es für alle von uns immer wieder Mauersteine, die sich vor uns auftürmen, die uns Angst machen und die uns als Mauer von den anderen trennen.  Aber wenn wir gemeinsam die Probleme angehen, uns gegenseitig helfen und füreinander da sind, dann können wir die Mauer vor uns – und manchmal auch in uns – überspringen.
 
Ich wünsche uns allen, dass wir uns in unserem Schwung, mit dem wir in dieses Schuljahr gehen, von nichts ausbremsen lassen, was sich uns wie eine Mauer in den Weg stellen will. Denn gemeinsam und mit der Hilfe Gottes können wir die Mauern überspringen.

Sr. M. Vestina Kitzhofer


Das Fest der Hl. Scholastika, unseren alljährlichen "Schulfeiertag", feiern wir am 10. Februar.



„Go to Togo“-Spendenlauf der Neustifter Realschülerinnen bringt großartiges Ergebnis von 10.000 €

Gut gelaunt und mit zahlreichen privaten und geschäftlichen Sponsoren im Hintergrund starteten die Columba- Neef-Mädchen am vorletzten Schultag ihren Spendenlauf. Stand das gesamte Schuljahr unter dem Motto „Brücken bauen“, so fand es mit eben diesem Thema seinen gebührenden Abschluss, denn erneut wurden Brücken nach Afrika gebaut, indem das erlaufene Geld den Kindern in Togo zugute kommt. Bereits einige Wochen vorher durften sich die Neustifter Realschülerinnen über einen 3. Platz beim PNP-Stiftungspreis freuen, bei dem ihr eingereichtes Projekt „Go to Togo“, das ihre umfassende Togohilfe dokumentierte, honoriert wurde. Zu den Aktivitäten, mit denen die SMV die Fachjury der PNP überzeugte,  zählte auch der jetzt ausgetragene und von der SMV perfekt organisierte Spendenlauf.
Der Eifer und der Ehrgeiz der Mädchen waren auch bei dieser sportlichen Aktion für Togo wieder beachtlich und es konnte am Ende die stattliche Anzahl von 2.281 Runden, was der genau so großen Anzahl an Kilometern entspricht, verbucht werden. Jede Schülerin fand die für sie geeignete Laufgeschwindigkeit, ob Joggen, Walken oder normal schnelles Gehen – alles war erlaubt und gleichzeitig kann dabei nie auch die interne soziale Komponente zu kurz. Unterwegs fand sich die Gelegenheit zu gemeinsamen Gesprächen, lustigen sowie kurzweiligen Plaudereien, jede Schülerin war stolz, ein wichtiges Mitglied für den gemeinsamen Erfolg zu sein. Im Vorfeld hatte sich jede Schülerin einen Sponsor gesucht, der sich bereit erklärt hatte, einen bestimmten Betrag für einen gelaufenen Kilometer zu spenden. Die Liste der Sponsoren war lang: Neben der Familie, den Freunden oder Bekannten gab es auch große Spendenbereitschaft seitens der in der Region ansässigen Firmen. Prominente Unterstützung erhielt die Schule durch Ortenburgs Bürgermeister Stefan Lang, der zusammen mit Schulleiterin Sr. Vestina Kitzhofer die erste Runde feierlich eröffnete, nachdem Altabt Dr. Christian Schütz der Veranstaltung Gottes Segen und einen guten Verlauf gewünscht hatte. Auch das gesamte Lehrerkollegium beteiligte sich an der SMV-Aktion und überraschte mit ausdauernder Kondition, was viele, zwischendurch auch einmal pausierende Schülerinnen, am Wegrand in frenetische Anfeuerungsrufe einstimmen ließ.
Die Schulfamilie bedankt sich herzlichst bei allen Sponsoren, die diesen Erfolg möglich machten und nicht zuletzt bei der Neustifter Feuerwehr, die für eine sichere Streckenabsperrung und Verkehrsführung sorgte.
Nach Abschluss des Spendenlaufes wurden die Klasse, die die meisten Spenden gesammelt hat, und die Klasse, die die meisten Kilometer erlaufen hat, vor der gesamten Schulfamilie ausgezeichnet. Die Pokale konnten in diesem Schuljahr die beiden Ganztagsklassen 5 b und   6 b erringen.

  Besuchen Sie uns in Neustift bei Ortenburg

seidl.it - Marketing Consulting - Webdesign Passau Georg Seidl